Neubau Kindertagesstätte Gebiet Hardtberg, Königstein

BGF: ca.2.278 m²
Lph 1-9
in der Planungsphase

Der Neubau der Kindertagesstätte für 4 Ü3- und 3 U3-Gruppen (136 Kinder) befindet sich auf einem Hanggrundstück an der Haupterschließungsstraße des neuen Wohngebietes ‚Am Hardtberg‘.

Der sich in den Hang einbindende Neubau wird als 3geschossiges Staffelgebäude in U-Form mit Teilunterkellerung errichtet. Es zeigt sich zur Straße hin geschlossen und öffnet sich in Richtung Tal und dem geschützten Innenhof.

Die Haupterschließung erfolgt über das 1. Obergeschoss. Neben gemeinschaftlich genutzten Räumen wie Mehrzweck- und Bewegungsraum befinden sich hier die Personalräume und der Küchenbereich (Frischküche), welcher separat erschlossen wird.

Ein über alle Geschosse durchgängiges Foyer verbindet die Geschosse miteinander. Es bildet den Gemeinschaftsbereich, der über die Erschließung hinaus als Spiel-, Warte- und Erlebnisfläche dient.

Im Gebäudeteil entlang der südöstlichen Grundstücksgrenze befinden sich im 1. und 2. Obergeschoss die Räume der Ü3, welche sich in den Innenhof orientieren. In jedem Geschoss besteht ein Gruppenbereich aus 2 Gruppenräumen mit je einem Sanitärraum. Zwischen den Gruppenräumen ist ein gemeinsam nutzbarer Nebenraum. Die Gruppen teilen sich einen gemeinsamen Spielflur, in dem auch die Garderoben angeordnet sind.

Im Gebäudeteil entlang der nordwestlichen Grundstücksgrenze befindet sich im Erdgeschoss der U3-Bereich. Jede Gruppe hat einen eigenen Schlaf- und Sanitärraum. Analog zu den Ü3-Gruppen befindet sich auch hier den Gruppen vorgelagert ein gemeinsamer Spielflur mit Garderoben. Für die Eingewöhnungsphase der Kinder wurde zusätzlich ein Wartebereich für Eltern eingerichtet.

Im Erdgeschoss befindet sich ebenfalls die Technik mit straßenseitigem Zugang von außen. Besonderheit ist die Integration eines BHKWs, welches das neue Wohngebiet ‚Am Hardtberg‘ mit versorgt.

Es ist geplant das Gebäude in Hybridbauweise zu errichten. Bodenplatte, Decke und tragende Innenwände bestehen aus Stahlbeton und Mauerwerk. Die sich selbsttragende Außenwand ist eine vorelementierte Holzrahmenkonstruktion.

Der Neubau wird im Passivhausstandard ohne Zertifizierungsnachweis errichtet.

Empfehlen
Share
Getagged in

www.herzig-architekten.de